Meredith Michaels-Beerbaum

Meredith Michaels-Beerbaum

Vita

Sie ist die erste Frau, die die Weltrangliste der Springreiter anführt: Meredith Michaels-Beerbaum gehört seit Jahren zu den wichtigsten Größen im internationalen Springsport. Für Ihre besonderen Erfolge erhielt sie Ende 2005 den Medienpreis "BAMBI". Schon mit 13 Jahren konnte die Tochter des Filmproduzenten Richard Michaels in ihrer kalifornischen Heimat auf Ponys erste Erfolge erzielen. Schnell wurde der berühmte Trainer George Morris auf sie aufmerksam und nahm sie in sein Nachwuchsteam auf. Die gebürtige US-Amerikanerin kam 1991 nach Deutschland um bei Paul Schockemöhle zu trainieren ? zunächst nur für einige Monate. Doch schnell wurde das Land zu ihrer Wahlheimat und Meredith Michaels gehörte schnell zu den wenigen Topreiterinnen Europas. 1998 wurde sie durch die Heirat mit Markus Beerbaum Deutsche und zu einem wichtigen Mitglied der nationalen Equipen. Zahlreiche Male belegte sie bei den deutschen Meisterschaften sowohl in der Damen- als auch in der Herren-Konkurrenz Medaillenränge.

Auch verschiedene Verletzungen und einzelne Rückschläge konnte die Erfolgsserie der sympathischen Wahldeutschen nicht aufhalten: 1999 gewann sie mit dem deutschen Team die Europameisterschaft, 2004 die Gesamtwertung der Riders Tour. Bei zahlreichen Nationenpreisen, Weltcup-Springen und anderen hochklassigen internationalen Prüfungen konnte Meredith Michaels-Beerbaum siegen oder sich platzieren und gewann bereits drei Mal das Weltcup-Finale der Springreiter. 2006 errang sie sowohl im Einzel- als auch im Mannschaftswettbewerb die Bronzemedaille bei den World Equestrian Games in Aachen und sicherte sich in Hongkong bei den olympischen Spielen 2008 den vierten Rang.

Seit November 1997 bewirtschaften Meredith und Markus Beerbaum die ehemalige Reitanlage von Gerd Wiltfang in Thedinghausen, die durch den frühen Tod des ehemaligen Weltmeisters verwaist war.

Besondere Leistungen

  • 1. Platz Großer Preis CSI5* Wellington /USA
  • 2. Platz Großer Preis Stockholm /SWE
  • 3. Platz Ruby et Violette 1,45m WEF Challenge, Wellington/USA
  • 1. Platz Miami Invitational 2014
  • 2. Platz FEI Nationenpreis Falsterbo 2014
  • 3. Platz CSI 4*, Münster
  • 3. Platz CSIYHI 1*, Wolvertem
  • Nationenpreis-Sieger Hickstead
  • 1. Platz AIG Grand Prix, HITS Desert Circuit Thermal/USA
  • 1. Platz HITS Grand Prix, HITS Desert Circuit Thermal/USA
  • 1. Platz SmartPak Grand Prix, HITS Desert Circuit Thermal/USA
  • 2. Platz CSI 4*, Hagen
  • 1. Platz CSI-W Final, Göteborg
  • 2. Platz CSI 2*, Grand Prix Table A, London
  • 3. Platz Nationenpreis, Aachen
  • 1. Platz CSI 3*, Münster
  • 2. Platz CSI 3*, Grand Prix, Münster
  • 3. Platz CSI 5*, Donetsk
  • 2. Platz CSI 5*-W, Verona
  • 3. Platz CSI 4*, Grand Prix, Salzburg
  • 1. Platz Einzel Championship Jumper Classic & Nationenpreis Winter Equestrian Festival Wellington/USA
  • 1. & 2. Platz $32,000 Challenge Round XII Winter Equestrian Festival Wellington/USA
  • 2. Platz CSI 4* Hagen
  • 2. Platz CSI 5*, Global Champions Tour, Wiesbaden
  • 1. Platz CSIO 5*, St. Gallen
  • 2. Platz CSI 3*, Spangenberg
  • 3. Platz CSIO 5* Großer Preis, Aachen
  • 2. Platz CSI 5*, Global Champions Tour, Wien
  • 3. Platz Großer Preis von Aachen
  • 2. Platz Global Champions Tour Wien
  • 2. Platz Global Champions Tour Wiesbaden
  • 3. Platz Großer Preis von Paris
  • 3. Platz Großer Preis von Wien
  • 3. Platz Großer Preis Doha
  • Siegerin Preis von Europa CHIO Aachen
  • Siegerin Großer Preis/Championat von Balve
  • Siegerin beimGroßen Preis CSI Hagen a.T.W. mit Checkmate
  • 2. Platz Großer Preis CSI Pforzheim mit Checkmate
  • Siegerin beim Großen Preis CSI Estoril/POR (Global Champions Tour) mit Checkmate
  • Siegerin beim Großen Preis CSI Verden mit Kismet
  • Siegerin beim Großen Preis CSI-W Lyon/FRA mit Checkmate
  • 2. Platz Großer Preis CSI-W Verona/ITA mit Shutterfly
  • Siegerin im Championat von Hamburg
  • Siegerin im Weltcup-Finale in Las Vegas
  • 2. Platz Großer Preis CSI Wiesbaden mit Checkmate
  • 2. Platz Nationenpreis CSIO Aachen mit Checkmate
  • 2. Platz Großer Preis CSI Verden mit Checkmate
  • 2. Platz Großer Preis CSI Valkenswaard/NED mit Shutterfly
  • Olympische Spiele: 4. Platz Einzel in Hongkong
  • Deutsche Meisterin der Springreiter (Herren)
  • Siegerin im Weltcup-Finale in Göteborg
  • Siegerin beim Großen-Preis CSI Cannes
  • Siegerin beim Großen-Preis CSI Wiesbaden
  • Europameisterschaften: Silbermedaille Mannschaft/Goldmedaille Einzel
  • Rider of the Year
  • Weltranglisten Erste
  • Siegerin im Großen-Preis von Zürich
  • Siegerin im Großen-Preis CSI*** München
  • Siegerin im Großen-Preis (Master) von Zürich
  • 2. Platz beim Weltcup-Springen CSI-W Göteborg
  • Weltmeisterschaft: Einzel-und Mannschaftsbronze in Aachen
  • 1. Platz Großer Preis (Riders Tour-Wertung) CSI München
  • 1. Platz Großer Preis CSI-W Stuttgart
  • 2. Platz Riders Tour Gesamtwertun
  • 5. Platz im Weltcup-Finale in Kuala-Lumpur
  • 1. Platz im Großen Preis von Wiesbaden
  • 1. Platz im Großen Preis von Neumünster
  • 2. Platz Nationenpreis CSIO***** Rotterdam/NED
  • 1. Platz Großer Preis, 2. Platz Schlossparkpreis (Riders-Tour)
  • 6. Platz Großer Preis CSI**** Hamburg
  • 1. Platz Weltcup-Springen CSI-W s-Hertogenbosch/NED
  • Siegerin im Weltcup Finale in Las Vegas
  • 1. Platz Ladies German Masters Stuttgart
  • 1. Platz Großer Preis (Riders Tour-Wertung) CSN Münster
  • 1. Platz Nationenpreis, 9. Platz Großer Preis CSIO Spruce Meadows/CAN
  • 1. Platz Nationenpreis CSIO Aachen
  • 1. Platz Weltcup-Springen Amsterdam/NED
  • 2. Platz Weltcup-Finale in Verona
  • Deutsche Meisterschaften: 2004 Bronzemedaille
  • 1. Platz Großer Preis London-Olympia
  • 8. Platz Weltcup-Finale Las Vegas
  • 1. Platz Weltcup-Springen Berlin
  • 1. Platz Finale Euroclassics Bremen
  • 2. Platz Nationenpreis CSIO Calgary
  • 1. Platz Nationenpreis CSIO Hickstead
  • 1. Platz Großer Preis Turnier der Sieger Münster